Neue Persönliche Schutzausrüstung für die Feuerwehr München

Am Tag des europäischen Notrufs stellte die Branddirektion im Rahmen des Twitter-Gewitters der Berufsfeuerwehren die neue Persönliche Schutzausrüstung der Feuerwehr München vor.

Bald ist es so weit und die Feuerwehr München erhält nach ca. 30 Jahren eine neue Persönliche Schutzausrüstung (PSA). Diese wurde extra auf unsere Bedürfnisse ausgelegt und gefertigt. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr werden ab dem 01.03. mit der neuen PSA ausrücken, die Freiwillige Feuerwehr soll ab dem 01.05. folgen.

Die neue Schutzkleidung der Feuerwehr München: PSA bestehend aus Jacke und Überhose

Damit auch wir pünktlich zum Stichtag in der neuen Uniform ausrücken können, soll bereits im April mit der Auslieferung begonnen werden. Schließlich müssen alle Kameraden auf die Besonderheiten der neuen PSA eingewiesen werden, bevor wir von alt auf neu wechseln.

Vergleich der alten und neuen Schutzkleidung

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr haben die beiden Schutzkleidungen gegenüber gestellt, der Unterschied ist eindeutig! Das Video findest du hier.